Technik

LKW 5to MAN L2A Koffer

Hier ein kleiner Ausflug zu den verschiedenen Modellen, die MAN als 630 gebaut hat.

Erklärung der Typenbezeichnung für Fahrgestelle:

630

L

2

A

E

6

Nutzlast in t (bei BW-Fahrzeugen auf 5t begrenzt)

130

PS

L

LKW

2

Baumusterreihe

A

Allrad

E

einfachbereift (ohne „E“ zwillingsbereift)

Technische Daten:

Zulässiges Gesamtgewicht max: 13.000 kg
Zuladung max.: 5.000 kg (Zivilvariante: 6.000 kg)
Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn: 67 km/h
Leistung: 100 kW (130 PS)
Verbrauch: ca. 30 l (auf ebener Straße bei Dieselbetrieb)

Die Bundeswehr hat ab 1958 ca. 20.000 MAN 630 LKWs geliefert bekommen.
Zwei unterschiedliche Versionen wurden ab 1958 geliefert:

– MAN 630 L 2 AE Pritsche
– MAN 630 L 2 A Pritsche/Koffer

Dazu kamen noch die Spezialentwicklungen:

– MAN 630 L 2 A/AE Dreiseitenkipper
– MAN 630 L 2 A Sattelzugmaschine

Bei diesen wurde das Fahrwerk von 4,6 m auf 4,1 m verkürzt.

Die AE Varianten hatten eine hintere Einzelbereifung mit einer Reifengröße von 14.00-20 eHD und die Frontscheinwerfer waren in die Stoßstange integriert.
Die der A Variante hatte eine hintere Doppelbereifung mit einer Reifengröße von 12.00-20 eHD und die Frontscheinwerfer waren auf der Stoßstange montiert.

Motorisiert war der MAN mit einem 6 Zylinder-Vielstoffmotor mit 8.275 ccm und 130 PS. Der Vorderradantrieb war zuschaltbar.

Es gab auch unterschiedliche Pritschenausstattungen:

1958/59 wurden einteilige 4,5m Pritschen mit dem Reserverad rechts hinter dem Fahrerhaus stehend gebaut.
1959/60 wurden einteilige 5,0m Pritschen mit dem Reserverad links unter der Pritsche liegend gebaut.
1961-72 wurden zweiteilige 5,0 m Einheitspritschen mit dem Reserverad links unter der Pritsche liegend gebaut.

Die im selben Zeitraum gefertigten Kofferaufbauten stammten von den verschiedensten Hersteller, wie z.B. Bauer/Köln, Zeppelinwerke/Friedrichshafen, Blumhardt/Wuppertal sowie Glas/Dingolfingen.

Die Produktionszahlen der einzelnen Varianten beliefen sich auf:

– MAN 630 L 2 AE Pritsche 11352 Stück
– MAN 630 L 2 A Pritsche 1928 Stück
– MAN 630 L 2 A Koffer 7656 Stück

 

Die MAN-Stockschaltung

Die Stockschaltung hat ein senkrechtes H-Schaltbild, die Gänge werden nur nach vorn und hinten und unten nach oben geschaltet.

Hier ein Auszug aus der TDv.

Stockschaltung-1 Stockschaltung-2 

 

Unsynchronisiertes Getriebe

Bei einem unsynchronisierten Getriebe ist ein Schaltvorgang nur durch doppeltes Kuppeln und mit Zwischengas möglich.

So schaltet man richtig:

Hochschalten:
Gas weg und Kupplung treten, Gang raus und Kupplung loslassen, Kupplung treten und einen höheren Gang einlegen, Kupplung loslassen und Gas geben.

Runterschalten:
Gas weg und Kupplung treten, Gang raus und Kupplung loslassen, kurz Vollgas geben und Kupplung treten, einen niedrigeren Gang einlegen, Kupplung loslassen und Gas geben.

Ist doch ganz einfach