Proxxon Fräse

Mein Fräse

Zum fräsen meiner Kleinteile habe ich die Proxxon Zusammenstellung  BFB 2000, KT 150 und BFW 40/E.

Hier ein paar Eckdaten:

Bohr- und Fräsbank BFB 2000, für Standard-Bohrmaschinen mit 43 mm-Spindelhals.

  • Der Auslegerkopf bis zu 90° schwenkbar.
  • Mit Tiefenanschlag und Tiefenskala.
  • Stark untersetzter Zahnstangenvorschub fürs Bohren.
  • Bohrsäule Ø 45 mm, 500 mm lang.
  • 65 mm Hub.
  • Grundplatte mit 200 x 200 mm Tischfläche und T-Nuten.
  • Klemmung für Bohrmaschinen mit 43 mm.
  • Feinvorschub mit Umstellung auf Spindel.

Kreuztisch KT 150, aus Alu-Druckguss.

  • Schwalbenschwanzführungen.
  • Verstellung mit zwei Stellräder mit justierbarer 0-Position. 1 Umdrehung = 2 mm Vorschub. 1 Teilstrich = 0,05 mm Vorschub.
  • Drei durchgehende T-Nuten.
  • Arbeitsfläche 200 x 200 mm.
  • Hub maximal 150 x 150 mm.
  • Zum Nuten, Fräsen von Automatenstahl, NE-Metall, Kunststoff und Holz.

Fräsmotor BFW 40/E. Mit Steuergerät. Für 900 – 6.000/min.

  • Durchgehende, 3-fach-kugelgelagerte Welle (kein Getriebe).
  • Gehäusekopf aus Alu-Druckguss. 43 mm-Spindelhals.
  • Der Fräsmotor arbeitet mit 40 V welche durch das Steuergerät gespeist werden.
  • Spindeldrehzahlen stufenlos von 900 – 6.000/min.
  • Mit Spannzangen Größe 2,35 – 3,0 – 3,2 – 4,0 – 5,0 und 6,0 mm.

Und nun ein paar Bilder im Einsatz

Fräsen

Fräse 1 Fräsen 1

Fräsen 2 Fräsen 3

Fräsen 4 Fräsen 5

Fräsen 6